Nicht alle Veranstaltungen sind auf Deutsch verfügbar. Andere Veranstaltungen können eingesehen werden, indem man die Sprache auf Französisch oder Italienisch ändert.

Interne Events

Altmeister-Stamm

12. September 202210:00 Uhr Restaurant Schmiedstube, Schmiedenplatz 5, Bern (hinter dem Kornhaus)

Altmeister- Stamm-Daten 2022

Liebe Kollegen

Der Mittagsstamm in Bern ist immer noch ein fester Bestandteil unserer Altmeister.
Er ist sehr beliebt und die gegenseitigen Infos über das fachliche aber auch über das private Leben oder die Politik sind sehr wertvoll.
Wir wollen diese Tradition weiterhin pflegen, auch wenn die Teilnehmerzahl jeweils sehr unterschiedlich ist.
Die Mitgliedschaft im VBSF ist unserer Meinung nach nicht mehr zwingend.
Neue Kollegen sind also willkommen.
Wir pflegen einfach die Kameradschaft.

Montag, 10. Januar 2022
Montag, 14. März 2022
Montag, 09. Mai 2022
Montag, 13. Juni 2022
Montag, 11. Juli 2022
Montag, 12. September 2022
Montag, 10. Oktober 2022
Montag, 14. November 2022

Jeweils ab ca. 10’00 Uhr
im Restaurant Schmiedstube, Schmiedenplatz 5, 3011 Bern
(zu Fuss ca. 8 Minuten ab HB, hinter dem Kornhaus)
ÖV: „Zytglogge“ mit Tram 6,7,8 oder 9. Parkhäuser: Metro, Casino oder Rathaus

Jubiläumsreise nach München --> 30 Jahre VBSF Ost

7. Oktober 202206:30 Uhr MünchenVBSF Sektion Ost

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

anlässlich des 30‐jährigen Vereinsjubiläums der VBSF Sektion Ost, freut sich der Vorstand Euch zu
unserer Jubiläumsreise einzuladen zu dürfen.

Freitag, 07. Oktober bis Samstag, 08 Oktober 2022

Es sind alle Mitglieder mit Partnerinnen und Partner herzlich willkommen.

Wir feiern mit Euch eine gemeinsame Geschichte, zu der Ihr beigetragen habt.
Wir bieten am ersten Tag ein abwechslungsreiches Programm mit geselligem Beisammensein, um
gemeinsam mit Euch unser 30‐jähriges Jubiläum zu feiern! Der zweite Tag steht zu freier Verfügung.


Programm:

Freitag, 07.10.2022

06:30 Uhr Abfahrt Zürich, Flughafen 

07:15 Uhr Abfahrt Schaffhausen, Bahnhof

08:30 Uhr Abfahrt St. Gallen, Bahnhof
Fahrt nach München mit Frühstückshalt unterwegs (ca. 45 min)

12:00 Uhr Ankunft Bavaria Studios, Führung und Apero
Stadtrundfahrt München
Zimmerbezug im Hotel

 18:30 Uhr Abendessen im Hofbräuhaus 


Samstag, 08.10.2022 Zeit zur freien Verfügung

15:15 Uhr Abfahrt von München

19:00 Uhr Ankunft St. Gallen, Bahnhof

20:15 Uhr Ankunft Schaffhausen, Bahnhof

21:00 Uhr Ankunft Zürich, Flughafen 

 

Aufgrund der Bus‐ und Hotelkapazitäten ist die max. Teilnehmerzahl auf 50 Teilnehmer begrenzt.

Hotel: Holiday Inn inkl. Frühstücksbuffet, City Lage (15 Gehminuten zum Marienplatz)

Preis VBSF Sektion Ost Mitglied: 150,‐ CHF
Preis kein VBSF Ost Mitglied: 200,‐ CHF

Bitte füllt pro Person eine Anmeldung aus!

Der Anmeldeschluss ist am Mittwochabend, 27.04.2022

Zahlungseingang ist gleich Anmeldebestätigung.

Zahlung an:
VBSF Sektion Ost – Christian Huber
IBAN CH49 0900 0000 8524 3701 0
BIC POFICHBEXXX

Bei Abmeldungen nach dem Anmeldeschluss, wird der Betrag aus organisatorischen Gründen
(verbindliche Bus‐ und Hotelreservation) nicht zurückerstattet.
Wir bitten Sie/Euch um Verständnis.

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen und auf die gemeinsame Zeit!

Der Vorstand Sektion Ost, OK Team und Präsidentin Karina Stanek


 


 

Altmeister-Stamm

10. Oktober 202210:00 Uhr Restaurant Schmiedstube, Schmiedenplatz 5, Bern (hinter dem Kornhaus)

Altmeister- Stamm-Daten 2022

Liebe Kollegen

Der Mittagsstamm in Bern ist immer noch ein fester Bestandteil unserer Altmeister.
Er ist sehr beliebt und die gegenseitigen Infos über das fachliche aber auch über das private Leben oder die Politik sind sehr wertvoll.
Wir wollen diese Tradition weiterhin pflegen, auch wenn die Teilnehmerzahl jeweils sehr unterschiedlich ist.
Die Mitgliedschaft im VBSF ist unserer Meinung nach nicht mehr zwingend.
Neue Kollegen sind also willkommen.
Wir pflegen einfach die Kameradschaft.

Montag, 10. Januar 2022
Montag, 14. März 2022
Montag, 09. Mai 2022
Montag, 13. Juni 2022
Montag, 11. Juli 2022
Montag, 12. September 2022
Montag, 10. Oktober 2022
Montag, 14. November 2022

Jeweils ab ca. 10’00 Uhr
im Restaurant Schmiedstube, Schmiedenplatz 5, 3011 Bern
(zu Fuss ca. 8 Minuten ab HB, hinter dem Kornhaus)
ÖV: „Zytglogge“ mit Tram 6,7,8 oder 9. Parkhäuser: Metro, Casino oder Rathaus

Altmeister-Stamm

14. November 202210:00 Uhr Restaurant Schmiedstube, Schmiedenplatz 5, Bern (hinter dem Kornhaus)

Altmeister- Stamm-Daten 2022

Liebe Kollegen

Der Mittagsstamm in Bern ist immer noch ein fester Bestandteil unserer Altmeister.
Er ist sehr beliebt und die gegenseitigen Infos über das fachliche aber auch über das private Leben oder die Politik sind sehr wertvoll.
Wir wollen diese Tradition weiterhin pflegen, auch wenn die Teilnehmerzahl jeweils sehr unterschiedlich ist.
Die Mitgliedschaft im VBSF ist unserer Meinung nach nicht mehr zwingend.
Neue Kollegen sind also willkommen.
Wir pflegen einfach die Kameradschaft.

Montag, 10. Januar 2022
Montag, 14. März 2022
Montag, 09. Mai 2022
Montag, 13. Juni 2022
Montag, 11. Juli 2022
Montag, 12. September 2022
Montag, 10. Oktober 2022
Montag, 14. November 2022

Jeweils ab ca. 10’00 Uhr
im Restaurant Schmiedstube, Schmiedenplatz 5, 3011 Bern
(zu Fuss ca. 8 Minuten ab HB, hinter dem Kornhaus)
ÖV: „Zytglogge“ mit Tram 6,7,8 oder 9. Parkhäuser: Metro, Casino oder Rathaus

Externe Events

Brandschutz im Bereich HLK

30. August 202208:30 Uhr ZürichAFC AKADEMIE

Kurzbeschrieb
Mit unserem Modul 4 Brandschutz im Bereich HLK in unserem Weg zum Brandschutzexperten/in sind Sie bestens vorbereitet um die anspruchsvolle Prüfung zum Experten bei der VKF zu bestehen.

Unser Modul dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.

Das Kursmodul bietet die Ausbildungsmöglichkeit sich in einem anspruchsvollen Fachbereich weiterzubilden. Im Bereich HLK werden wichtige Planungsgrundlagen geschaffen, in welchen der Brandschutz auch hineinspielt. Lernen Sie die best-möglichen Ansätze kennen und optimieren Sie so Ihr Objekt hinsichtlich HLK und Brandschutz. Letztlich ist das Thema ein Muss für jeden angehenden Brandschutz-Experten.

Zielpublikum
Brandschutzfachleute, die die Prüfung zum eidg. Dipl. Brandschutzexperte/ -in ablegen möchten und sich optimal dafür vorbereiten wollen. Architekten, GU-TUs, Fachplaner, Bauleiter, Unternehmer (Errichter) und sonstige Spezialisten.

Hauptthemen
Grundlagen Heizung / Kälte
Kälte 1: Kältemittel (Propan, Ammoniak, CO2) und Dämmungen
Kälte 2: ULK
Installationsschächte / Schachtkonzepte
Heizung 1: Schnitzel-Heizungen
Heizung 2: Pellet-Heizungen
Lüftung 1: Grundlagen, gewerbliche Küche, Wohnungslüftung, Tiefgaragen-Lüftung
Spritzkabinen
VAV, BSK, Zugänglichkeit
Lüftung 2: Dämmungen, Durchdringungen durch Brandabschnitte
Virtueller Rundgang durch 1 Objekt
Planung an realem Objekt – Projektarbeit
Methode
Hoher Praxisbezug, Theorie und Workshops zur Vertiefung. Gezieltes Selbststudium zur Vorbereitung.

Anerkennung und finanzielle Förderung
Das Modul 4 wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 3 Tagen anerkannt. www.vkg.ch/fortbildung

Wenn Sie im Anschluss die eidgenössische Prüfung absolvieren, übernimmt der Bund 50% der Kosten. Informationen finden Sie hier

Referenten und Lehrmittel
Wie bei allen AFC-Akademie-Kursen dozieren ausgewiesene Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in ihrem Fachgebiet und mit grossem Praxisbezug aus dem beruflichen Alltag.

Zusätzlich ist der gesamte Lerninhalt und e-Learning Einheiten kompakt auf der LMS-Plattform von MaxBrain digital und jederzeit, ob vor Ort oder im Homeoffice, abrufbar. Die Kursunterlagen werden nur in elektronischer Form abgegeben. Die VKF-Brandschutzvorschriften sind nicht inklusive. Externe Normen müssen selbst erworben werden.

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung dazu Ihre persönliche Mail-Adresse an. Sie erhalten für das Login den Link zur Anmeldung ca. zwei Wochen vor Kursstart. Völlig einfach und unkompliziert! Eine äusserst effektive Lernmethode, die auch Ihnen Spass machen wird.

Mit virtuellen Rundgängen erhalten unsere Kursteilnehmer die einzigartige Möglichkeit ein reales Gebäude zu begehen und die brandschutztechnische Beurteilung mit Hilfe unterschiedlicher Aufgabenstellungen praxisnah zu üben.

Kursdauer
3 Tage

08:30 Uhr – 16:30 Uhr

Datum
30.08.2022 bis 01.09.2022

Kosten
Fr. 2’700.–

Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Zulassungsbedingungen
Die Zulassungskriterien richten sich nach der Prüfungsordnung der VKF. www.vkf.ch/Prüfungsordnung

Um zum Lehrgang zugelassen zu werden, wird der eidgenössische Fachausweis Brandschutzfachmann/-frau oder das Zertifikat Brandschutzfachmann/-frau VKF oder das Zertifikat Brandschutzfachmann/-frau CFPA oder ein gleichwertiger Ausweis benötigt.

Hinweis:
Zur Berufsprüfung Brandschutzexperte/in wird zugelassen wer:
a) den Fachausweis als Brandschutzfachmann/-frau besitzt oder
b) einen gleichwertigen Abschluss vorweist und
c) über mindestens 3 Jahre hauptberufliche (>50%) Tätigkeit in der Planung und / oder Ausführung von baulichen Massnahmen im vorbeugenden Brandschutz nachweist.

Wer nicht über den eidgenössischen Fachausweis verfügt, hat die Möglichkeit, seine entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten über ein Gleichwertigkeitsanerkennungsverfahren nachzuweisen.

Prüfung
Modulabschlusstest CHF 400.–

Die Prüfung wird durch die Firma S-CERT AG durchgeführt. Die Prüfungskosten von CHF 400.00 sind nicht im Kurs enthalten. Falls Sie die Prüfung absolvieren möchten, bitten wir Sie dies im entsprechenden Feld im Anmeldeformular zu bestätigen. Wir melden Sie dann bei der für die Zertifizierung zuständigen Firma S-CERT AG an. Dieser Abschluss-Test wird durch die Firma S-CERT AG durchgeführt.

Die eidg. dipl. Prüfung zum Brandschutzexperten/in wird durch VKF durchgeführt. Die Prüfung ist nicht im Kurs enthalten und die Prüfungsanmeldung ist Sache der Kursteilnehmer. Die Prüfungen werden im Herbst (i.d.R. November) durchgeführt. Die genauen Prüfungstermine werden durch die VKF publiziert.

Teilnehmeranzahl
Der Kurs wird ab 12 Teilnehmer durchgeführt, maximal 30 Kursteilnehmer.

Kursleitung und Kursadministration
Kursleitung: Christian Kohler
Kursadministration: Monika Geisler: +41 58 450 00 80

Kursort
TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich

Evakuationsplanung - 22.23.12

1. September 202208:15 Uhr Web-LiveSwiss Safety Center AG

Themen:
Einführung zum Thema
Rechtliche Grundlagen
Bauliche, technische und organisatorische Massnahmen
in Zusammenhang mit Evakuationsplanung
Evakuierungskonzept
Sicht Intervention
Plenumsdiskussion
Evakuierungsübung
Beispiel aus der Praxis

Brandschutzfachleute Swiss Safety Center und Diploma "Fire Protection Manager CFPA-E" - 22.11.03

12. September 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen, Brandschutzorganisationen, Versicherungswesen
Physik und Chemie des Feuers
Brandverhalten und Klassierung von Stoffen und Waren
baulicher, technischer und organisatorischer (betrieblicher) Brandschutz
besondere Gefahren im Betrieb
Qualitätssicherung im Brandschutz
weitere Themen und Themenänderungen bleiben vorbehalten

Technischer Brandschutz aktuell

14. September 202209:15 Uhr Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, CH-8006 Zürich SAVE AG

Brandschutz und Technik

Die Tagung ist von der VKF, dem Swiss Safety Center und der SGAS als Weiterbildung anerkannt! Hier gelangen Sie zu den weiterführenden Informationen. .

Die in Immobilien verbaute Gebäude-, Haus- und Brandschutztechnik erreicht im Zuge der Digitalisierung neue Dimensionen. Anstelle baulicher Massnahmen gewinnt der anlagentechnische Brandschutz zweifelsohne an Bedeutung. Schier grenzenlos scheinen die technischen Möglichkeiten zu sein. Und die Argumente für mehr Personensicherheit sind aus den Angeboten der Hersteller bekannt. Doch werden sich die aktuellsten Innovationen und der Stand der Technik auch langfristig bewähren? Ist manchmal ein Viel auch etwas zu viel des Guten? Damit ein funktionierendes Gesamtsystem resultiert, liegen die Herausforderungen in den Bauprojekten oft nicht im technisch Machbaren, sondern vielmehr in der Komplexität und der Abstimmung zwischen diversen Systemen, in der Einhaltung vieler normativer Anforderungen und natürlich auch in der Zusammenarbeit aller am Bau beteiligten Personen.

Einfach und verhältnismässig: zwei Schlagworte, die auch im Brandschutz zutreffen. Zu komplexe baulich-technische Lösungen gewähren noch lange nicht, dass die Anlagen im Ereignisfall die angestrebte und erforderliche Sicherheit gewähren. Zentrales Ziel dieser Tagung ist, die verschiedenen Aspekte im technischen Brandschutz, das Zusammenwirken, die Herausforderungen während der Projektierungs-, Bau-, Ausführungs- und Betriebsphase sowie die diversen Abhängigkeiten zu durchleuchten. Die Veranstaltung gipfelt in einer Podiumsdiskussion zur Fragestellung, ob der technische Brandschutz überreguliert sei. Verschiedene Akteure mit unterschiedlichen Blickwinkeln stehen dafür auf der Bühne und verfechten die Ansichten ihres Berufsstandes.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und die Möglichkeit, Ihnen diese spannenden Themen präsentieren zu können.

Die Tagungsleitung

 

Die Tagung ist von der VKF, dem Swiss Safety Center und der SGAS als Weiterbildung anerkannt!


Jetzt anmelden.

Brandschutz Konzepte QSS2 - sicher entwickeln, planen, umsetzen

15. September 202208:00 Uhr Biel, Solothurnstrasse 102Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

In der berufsbegleitenden Weiterbildung «Brandschutz Konzepte QSS2» bereiten Sie sich optimal auf die eidg. Prüfung zum Brandschutzfachmann VKF/ Brandschutzfachfrau VKF vor. Sie lernen wirtschaftliche Brandschutzkonzepte zu erstellen und fachgerecht zu präsentieren. Gleichzeitig vertiefen Sie Ihre Kenntnisse im Bereich der technischen Brandschutzmassnahmen. Der Kurs ist von der VKF als Weiterbildung anerkannt.

Naturgefahren - 22.23.60

19. September 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Regulatorischer Rahmen und Normen im Bereich Naturgefahren
Risikowahrnehmung, Massnahmen bei den verschiedenen Typen von Naturgefahren
Risikooptimierte Sicherheitsmaßnahmen
Versicherung und Naturgefahren
Integration des Risikomanagements von Naturgefahren in andere bestehende Systeme
Fallstudie: Sicherheitsrisikomanagement mit besonderem Schwerpunkt auf natürliche Gefahren

Lehrgang Brandschutz im Holzbau

29. September 202208:30 Uhr Biel und UnterentfeldenBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Abschlusskompetenzen:
– Sie finden die brandschutztechnisch richtige Umsetzung in der Projektierung, im Bewilligungsverfahren, bei der Detailplanung und der Ausführung von Holzbauten.
– Sie haben einen hohen Informationsstand bezüglich der Vorschriften des Brandschutzes und wenden diesen im Holzbau korrekt an.
– Sie bauen sich ein breites Netzwerk aus Fachleuten der Branche auf.
– Sie erlangen die Kenntnisse, um die Prüfung zum Brandschutzfachmann zu absolvieren.

Lehrgang Security Coordinator CFPA-E - 22.24.20

4. Oktober 202200:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Modul A: Grundlagen - 2 Tage
Sie kennen das Vorgehen zur Erarbeitung eines Kosten-/Nutzen-optimierten Sicherheitskonzeptes
Sie können unternehmensspezifische Securitykonzepte unter Berücksichtigung von baulichen, technischen und organisatorischen Massnahmen entwickeln und umsetzen

Modul B: Technische Systeme - 2 Tage
Sie kennen verschiedene Systeme der Zutrittskontrolle
Sie erlangen die Fähigkeit die Grundlagen der digitalen Videotechnik zu erklären
Sie kennen den systematischen Aufbau, die Komponenten und Wirkungsweise einer Einbruchmeldeanlage
Sie wissen wie technische Systeme gesamthaft eingesetzt werden können

Konzepte mit Nachweisen

17. Oktober 202208:30 Uhr ZürichAFC AKADEMIE

Kurzbeschrieb
Mit unserem Modul 5 Konzepte mit Nachweisen in unserem Weg zum Brandschutzexperten/in sind Sie bestens vorbereitet um die anspruchsvolle Prüfung zum Experten bei der VKF zu bestehen.

Unser Modul dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.

Das Kursmodul bietet die Ausbildungsmöglichkeit in einem anspruchsvollen Fachbereich, insbesondere hinsichtlich den zukünftigen Brandschutzvorschriften 2026 sich weiterzubilden. Risikobasierter Brandschutz ermöglicht Alternativen zu einer deskriptiven Auslegung des Brandschutzes, womit wirtschaftliche Optimierungen und Kompensationsmassnahmen möglich werden, ohne das Schutzziel zu beeinträchtigen.

Folgende Themen werden unterrichtet: Risikoanalysen, Schutzziel-Definitionen und Grenzkosten-Überlegungen, Optimierungen – Kompensationsmassnahmen und Ersatz-Massnahmen im Brandschutz für einfache und komplexe Fragestellungen, Brandsimulationen speziell für RWA-Simulationen, Fluchtwegsimulationen, Tragwerks-Simulationen. Es werden keine Simulationen selbst durchgeführt. Letztlich ist das Thema ein Muss für jeden angehenden Brandschutz-Experten.

Zielpublikum
Brandschutzfachleute, die die Prüfung zum eidg. Dipl. Brandschutzexperte/ -in ablegen möchten und sich optimal dafür vorbereiten wollen. Architekten, GU-TUs, Fachplaner, Bauleiter, Unternehmer (Errichter) und sonstige Spezialisten.

Hauptthemen
Einführung in Risikoanalysen
Einführung in Schutzziel-Definitionen
Prozess des risiko-basierten Ansatzes
Fluchtweg-, Personenstromsimulationen
Brandsimulationen (insb. RWA-Simulationen)
Tragwerks-Nachweise (Euro-Code, etc.)
ASET-RSET-Nachweise
Methode
Hoher Praxisbezug, Theorie und Workshops zur Vertiefung. Gezieltes Selbststudium zur Vorbereitung.

Anerkennung und finanzielle Förderung
Das Modul 5 wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 3 Tagen anerkannt. www.vkg.ch/fortbildung

Wenn Sie im Anschluss die eidgenössische Prüfung absolvieren, übernimmt der Bund 50% der Kosten. Informationen finden Sie hier

Referenten und Lehrmittel
Wie bei allen AFC-Akademie-Kursen dozieren ausgewiesene Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in ihrem Fachgebiet und mit grossem Praxisbezug aus dem beruflichen Alltag.

Wie bei allen AFC-Akademie-Kursen dozieren ausgewiesene Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in ihrem Fachgebiet und mit grossem Praxisbezug aus dem beruflichen Alltag.

Zusätzlich ist der gesamte Lerninhalt und e-Learning Einheiten kompakt auf der LMS-Plattform von MaxBrain digital und jederzeit, ob vor Ort oder im Homeoffice, abrufbar. Die Kursunterlagen werden nur in elektronischer Form abgegeben. Die VKF-Brandschutzvorschriften sind nicht inklusive. Externe Normen müssen selbst erworben werden.

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung dazu Ihre persönliche Mail-Adresse an. Sie erhalten für das Login den Link zur Anmeldung ca. zwei Wochen vor Kursstart. Völlig einfach und unkompliziert! Eine äusserst effektive Lernmethode, die auch Ihnen Spass machen wird.

Mit virtuellen Rundgängen erhalten unsere Kursteilnehmer die einzigartige Möglichkeit ein reales Gebäude zu begehen und die brandschutztechnische Beurteilung mit Hilfe unterschiedlicher Aufgabenstellungen praxisnah zu üben.

Kursdauer
3 Tage

08:30 Uhr – 16:30 Uhr

Datum
17.10.2022 bis 19.10.2022

Kosten
Fr. 2’700.–

Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Zulassungsbedingungen
Die Zulassungskriterien richten sich nach der Prüfungsordnung der VKF. www.vkf.ch/Prüfungsordnung

Um zum Lehrgang zugelassen zu werden, wird der eidgenössische Fachausweis Brandschutzfachmann/-frau oder das Zertifikat Brandschutzfachmann/-frau VKF oder das Zertifikat Brandschutzfachmann/-frau CFPA oder ein gleichwertiger Ausweis benötigt.

Hinweis:
Zur Berufsprüfung Brandschutzexperte/in wird zugelassen wer:
a) den Fachausweis als Brandschutzfachmann/-frau besitzt oder
b) einen gleichwertigen Abschluss vorweist und
c) über mindestens 3 Jahre hauptberufliche (>50%) Tätigkeit in der Planung und / oder Ausführung von baulichen Massnahmen im vorbeugenden Brandschutz nachweist.

Wer nicht über den eidgenössischen Fachausweis verfügt, hat die Möglichkeit, seine entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten über ein Gleichwertigkeitsanerkennungsverfahren nachzuweisen.

Prüfung
Modulabschlusstest CHF 400.–

Die Prüfung wird durch die Firma S-CERT AG durchgeführt. Die Prüfungskosten von CHF 400.00 sind nicht im Kurs enthalten. Falls Sie die Prüfung absolvieren möchten, bitten wir Sie dies im entsprechenden Feld im Anmeldeformular zu bestätigen. Wir melden Sie dann bei der für die Zertifizierung zuständigen Firma S-CERT AG an. Dieser Abschluss-Test wird durch die Firma S-CERT AG durchgeführt.

Die eidg. dipl. Prüfung zum Brandschutzexperten/in wird durch VKF durchgeführt. Die Prüfung ist nicht im Kurs enthalten und die Prüfungsanmeldung ist Sache der Kursteilnehmer. Die Prüfungen werden im Herbst (i.d.R. November) durchgeführt. Die genauen Prüfungstermine werden durch die VKF publiziert.

Teilnehmeranzahl
Der Kurs wird ab 12 Teilnehmer durchgeführt, maximal 30 Kursteilnehmer.

Kursleitung und Kursadministration
Kursleitung: Christian Kohler
Kursadministration: Monika Geisler: +41 58 450 00 80

Kursort
TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich

Betriebsausfälle, Störung, Krise: Was tun?

27. Oktober 202209:20 Uhr Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, CH-8006 Zürich SAVE AG

Alles aus? Nichts geht mehr? Muss nicht sein.

Hier gelangen Sie zu den weiterführenden Informationen.

Wir leben in einer VUCA-Welt – geprägt demzufolge von Volatilitäten, Unsicherheiten, Komplexitäten und Mehrdeutigkeiten. Die Einflüsse auf das Risikomanagement der Unternehmen sind gestiegen und noch vielschichtiger, komplexer geworden. Dass Unwahrscheinliches wahrscheinlich eintreten kann, gehört dazu. Betriebsstörungen respektive längere Unterbrechungen sind keine allzu seltenen Ereignisse mehr. Jüngste Vorkommnisse von hoher Tragik und Reichweite stellen indes ganz neue Anforderungen an das betriebliche Sicherheits-, Notfall- und Krisenmanagement sowie an die organisationale Widerstandsfähigkeit.

Die zunehmende Vernetzung und Durchdringung praktisch aller Lebensbereiche mit Informatik und die Vernetzung von Logistik- und Lieferketten eröffnet ökonomische wie gesellschaftliche Potenziale, auf die ein hochentwickeltes und industrialisiertes Land wie die Schweiz nicht verzichten kann. Gleichzeitig aber entstehen durch die zunehmende Digitalisierung und die Ungewissheit hinsichtlich der künftigen Stromversorgungssicherheit neue Gefährdungslagen, auf die schnell und konsequent reagiert werden muss. Die besondere Gefahr gezielter Cyber-Angriffe auf die IKT-Infrastruktur betrifft staatliche Stellen ebenso wie Betreiber von kritischen Infrastrukturen und andere Unternehmen oder Organisationen.

Wer die Risiken für sein Unternehmen seriös ermittelt und Massnahmen geplant hat, schützt sich besser vor Ereignissen und den daraus folgenden potenziellen Störungen, Verlusten und Betriebsunterbrüchen. Ist das Bewusstsein für Betriebsunterbrechungen und den möglichen Schwachstellen überall angekommen und ausreichend vorhanden? Ist die nötige Resilienz der Unternehmen gegeben? Die Referate vom 27. Oktober beschäftigen sich mit latenten Top-Geschäftsrisiken in der Schweiz und liefern Ansätze, wie diese gemanagt werden und mit welchen Massnahmen entgegengewirkt werden kann.

An einer Teilnahme interessiert? Wir freuen uns auf Sie. Die Tagungsleitung.

 

Die Tagung ist von der SGAS als Weiterbildung (2FBE) anerkannt.


Jetzt anmelden.

Lehrgang Security Manager CFPA-E - 22.24.10

1. November 202200:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Modul A: Grundlagen - 2 Tage
Die Teilnehmenden:
haben Kenntnisse der in der Schweiz gültigen Gesetze und Normen
sind informiert über Personalführung und Phychologie
wissen wie ein integriertes Risikomanagement zu erstellen ist
können Schutzziele formulieren
wissen wie verschienenen Security-Massnahmen in der Praxis einzusetzen und zu unterhalten sind

Modul B: Konzepte - 2 Tage
wissen wie Security-Konzepte zu erstellen sind
wissen wie ein Risikomanagement im Security-Bereich zu betreiben ist
kennen die gesetzlichen Möglichkeiten bei internen Ermittlungen
lernen die Umsetzung von Security-Massnahmen im Betrieb

Modul C: Notfall-/ Krisenmanagement - 1 Tag
die wichtigsten rechtlichen Grundlagen und Normen kennen
ein betriebsspezifisches Notfallkonzept erarbeiten
ein betriebsspezifischens Krisenhandbuch erarbeiten

Prüfungsvorbereitungskurs Brandschutzfachmann-/frau VKF

1. November 202208:00 Uhr Technopark Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 ZürichAFC AKADEMIE

Zielpublikum
Dieser Prüfungsvorbereitungskurs richtet sich an Baufachleute, welche zwar auf gute Kenntnisse in Theorie und Praxis aufbauen können, jedoch nicht im beruflichen Alltag Brandschutzkonzepte auf Basis gesamtheitlicher Betrachtungen erstellen.

Der AFC Prüfungsvorbereitungskurs bereitet Sie intensiv auf die Eidg. Abschlussprüfung Brandschutzfachmann-/frau vor und ist somit die ideale Vorbereitung zum Bestehen der anspruchsvollen Prüfung bei der VKF.

Mit Tipps und Tricks bringen wir Sie auf den Stand worauf Sie im Besondern achten müssen und simulieren zudem 1:1 den Prüfungstag mit der schriftlichen und der mündlichen Prüfung.

Hauptthemen
Brandschutzstrategien, Zeitmanagement und Verhalten
Auffrischung der Lernziele
Brandschutztechnische Risiken erkennen und sinnvolle Massnahmen ableiten
Brandschutzkonzept in Lerngruppen anhand von Beispielprojekten erstellen
Bearbeiten von thematisch gegliederter Schwerpunkte
Simulation der mündlichen Einzelprüfung
Methode
Hoher Praxisbezug, Selbststudium in Lerngruppen, Prüfungssimulation mit Einzelbewertung

Lehrmittel
Die Unterlagen werden in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Externe Normen (VKF, Lignum) müssen selbst erworben werden.

Kurdsdauer
3 Tage

Datum
01.-03.11.2022
01. November 2022
02. November 2022
03. November 2002

08.-10.11.2022
08. November 2022
09. November 2022
10. November 2022

Kosten
CHF 2’400.–

Teilnehmeranzahl
max. 24 Teilnehmer
(mind. 16 Teilnehmer)

Kursort
TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich

Kursleitung und Kursadministration
Kursleitung: Christian Kohler
Kursadministration: Monika Geisler +41 58 450 00 80

Anmeldung
Per E-Mail an info@afc.ch

Prüfung
Die Prüfung wird durch VKF durchgeführt. Die Prüfung ist nicht im Kurs enthalten und die Prüfungsanmeldung ist Sache der Kursteilnehmer. Die Zulassungskriterien richten sich nach der Prüfungsordnung des VKF. Siehe Punkt 3.31 www.vkf.ch/Prüfungsordnung

Prüfungstermine VKF
Die Prüfungen werden im Herbst (i.d.R. November) durchgeführt. Die genauen Prüfungstermine werden durch den VKF publiziert.

Brandschutz in der Praxis bei QSS 2 Bauten - 22.11.26

2. November 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Qualitätssicherung im Brandschutz QSS 2
Rechtliche Aspekte zur Haftung. Wer ist verantwortlich?
Qualitätssicherung in der Brandschutzplanung
Qualitätssicherung – die Herausforderungen im baulichen Brandschutz
Qualitätssicherung – die Herausforderungen im technischen Brandschutz
Praktische Beispiele

Lehrgang Business Continuity Management - 22.23.01

3. November 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Prozesslandschaft und Kritikalität
maximale Ausfallzeiten und Wiederherstellungsziele
gesetzliche Anforderungen und Branchenvorgaben
Risiko- und Business Impact Analyse
Business Continuity Pläne
Notfall- und Krisenmanagement
Business Continuity Management Anwendungen (z. B. IT, Pandemie, Naturgefahren)
Business Continuity Übungen

Aktuelles aus dem Brandschutz - 04.11.2022

4. November 202208:15 Uhr Garaventa AG, GoldauSwiss Safety Center AG

Themen:
Brandschutz bei Transportanlagen beim Sonderfall Seilbahnen
Unterschiedliche Seilbahnsysteme
Vorteile der raschen Alarmierung aufgrund der empfohlenen Brandmeldeüberwachung bei abgelegenen Objekten
Grundlagen Brandmeldeanlagen, Unterscheidung zwischen Pflicht- und freiwilligen Anlagen
Neue zentrale Norm SN EN 17'604 «Sicherheitsanforderungen an Seilbahnen für die Personenbeförderung - Brandverhütung und -bekämpfung» Ausgabe Juni 2019

Nachweisverfahren im Brandschutz - 22.11.66

11. November 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Genereller Überblick der Nachweisverfahren im Brandschutz
Rechtliche Grundlagen
Verfahren und Werkzeuge mit Praxisbeispielen in den Bereichen: Handrechenverfahren, Brandsimulationen (3D-CFD), Evakuierungssimulationen, Warmbemessung, Warmrauchversuche.

CAS Schutz vor Naturgefahren: Verstehen – Planen – Umsetzen

17. November 202209:00 Uhr BurgdorfBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

In diesem CAS lernen Sie, Naturgefahren zu verstehen und entsprechende Schutzmassnahmen zu planen und umzusetzen. Als Grundlage für deren Planung machen Sie sich mit den entsprechenden Gefahrenprozessen vertraut. Zudem erwerben Sie fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten im Risiko- und Erhaltungsmanagement, um einen verhältnismässigen und langfristig wirtschaftlichen Schutz vor Naturgefahren gewährleisten zu können. Je nach Erfahrung, Interesse und beruflicher Motivation können Sie den Fokus individuell auf meteorologische, hydrologische, gravitative und/oder periglaziale Naturgefahren legen.

Brandschutz in der Gebäudetechnik HLKS - 22.11.36

18. November 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Brandschutznormen und Brandschutzrichtlinien
Interpretation Brandschutzpläne und Brandschutzkonzept
Lufttechnische Anlagen
Wärmetechnische Anlagen
Löscheinrichtungen
Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Abschottungen
Schnittstellen Gebäudetechnik/Brandschutzplaner

Entrauchung (RWA) und Rauchfreihaltung (RDA) - 22.12.31

24. November 202208:15 Uhr MeilenSwiss Safety Center AG

Themen:
Grundlagen der Entrauchung und Rauchfreihaltung
Experimente zum Thema Feuer und Rauch
Arten und Verwendung von Rauchabzügen
Übersicht der Vorschriften zu Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Bauteile und Komponenten der Anlagen
Entrauchung durch die Feuerwehr
Simulationen von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Unterhalt und Wartung
Lüfter Einsatz mit der Feuerwehr und RDA-Live-Experience
Weitere Themen und Themenänderungen bleiben vorbehalten

Evakuationsplanung - 22.23.13

2. Dezember 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Einführung zum Thema
Rechtliche Grundlagen
Bauliche, technische und organisatorische Massnahmen
in Zusammenhang mit Evakuationsplanung
Evakuierungskonzept
Sicht Intervention
Plenumsdiskussion
Evakuierungsübung
Beispiel aus der Praxis

Brandschutzfachleute Swiss Safety Center und Diploma "Fire Protection Manager CFPA-E" - 23.11.01

16. Januar 202308:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen, Brandschutzorganisationen, Versicherungswesen
Physik und Chemie des Feuers
Brandverhalten und Klassierung von Stoffen und Waren
baulicher, technischer und organisatorischer (betrieblicher) Brandschutz
besondere Gefahren im Betrieb
Qualitätssicherung im Brandschutz
weitere Themen und Themenänderungen bleiben vorbehalten

Kursziele
Brandgefahren erkennen und bewerten können
Brandauswirkungen beurteilen können
Brandschutzterminologie kennen
bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen planen und begründen können
Brandschutzkonzepte erarbeiten können

CAS Brandschutz für Architekt*innen

19. Januar 202308:30 Uhr Zürich und BielBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Abschlusskompetenzen:
– Brandschutztechnische Grundkenntnisse, um die Funktion des Brandschutzspezialisten oder QS-Verantwortlichen Brandschutz (QSS1 und 2) in einem Planungsbüro auszuführen
– Brandschutzvorschriften und Aspekte der Sicherheit in der Vorstudie, Projektierung, und Realisierung einbringen
– Produktions- und Montageplanung in brandschutz-technischer Hinsicht fachlich begleiten und kontrollieren
– Bestehende Bauten in Bezug auf ihre brandschutztechnische Sicherheit analysieren und daraus die notwendige Unterhalts-, Instandhaltungs- und Ertüchtigungsarbeiten ableiten

Fachkurs Sprinkleranlagen (SPA) - 23.12.09

31. Januar 202308:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Vorschriften, Normen, Richtlinien
Funktion, Wirkung und Einsatz von Sprinkleranlagen
Wasserversorgung
Sprinklerkonzepte / Auslegung von Sprinkleranlagen
Sonderanwendungen

Kursziele
Auffrischen und Vertiefen von Wissen im Fachbereich Sprinkleranlagen

Sicherheitskultur im Betrieb - 23.21.65

27. März 202308:45 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Sensibilisierung der Vorgesetzten zu Fragen der Sicherheit
Verantwortung des Kaders im Bereich Sicherheitskultur (Sicherheitskultur und Verantwortung)
Erklären und stärken der Sicherheitskultur
Kosten von Unfällen und Krankheiten (Absenzen)
Aufzeigen, wieso Unfälle verursacht werden
Mitwirkung aller Mitarbeitender
Wertschätzende Kommunikation
Unterschiedliche Kultur führt zu Missverständnissen
Diverse Beispiele aus der Praxis

Zielgruppe:
Vorgesetzte, Führungskräfte, Sicherheitsbeauftragte. Personalverantwortliche, HR, Kommunikation, IT, Rechtsabteilung. Alle, die sich für das Thema Sicherheit interessieren.

Brandschutzexperte/-in Vorbereitungslehrgang auf die Prüfung zum eidg. Diplom - 23.11.05

17. April 202308:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
Modul 1
Organisatorischer Brandschutz
1 Tag
Modul 2
Baulicher Brandschutz
2 Tage
Modul 3
Technischer Brandschutz
2 Tage
Modul 4
Haustechnik
1 Tag
Modul 5
Gefährliche Stoffe / Transfer
1 Tag

Kursziele
Sie behandeln Themenbereiche vom organisatorischen, baulichen, technischen Brandschutz über die Vertiefung der aktuellen Vorschriften bis hin zur Planung und Ausführung von konkreten Übungsprojekten.
Sie kennen die Anforderungen an die eidg. Prüfung und können kompetenzorientierte Fragestellungen erfolgreich lösen.
Sie entwickeln Ihre eigene Prüfungsstrategie und ein effizientes Zeitmanagement.
Sie erkennen, an welchen Themen Sie noch arbeiten müssen.

Brandschutz für Bauingenieure - Modul 1: Grundlagen Brandschutz für Bauingenieure

20. April 202308:45 Uhr Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau in BurgdorfBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Themenschwerpunkte:
- Begriffe und Verwendung der Richtlinien
- Nutzungsvereinbarung in Einklang mit Plänen und Brandschutzkonzept
- Lastfall Brand gemäss SIA und EC
- Flucht- und Rettungswege, Tragwerke, Brandabschnitte und Brandschutzabstände
- Wirtschaftliche Brandschutzlösungen und Stolpersteine
- Qualitätssicherung inkl. Aufgaben Fachplaner und Kontrollen von Ausschreibungen

Brandschutz für Bauingenieure - Modul 2: Warmbemessung von Stahlbauteilen

4. Mai 202308:45 Uhr Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, Pestalozzistrasse 20, 3400 BurgdorfBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Lerninhalt:
- Brandschutz im Stahlbau, Bemessungsphilosophie
- Grundlagen der Warmbemessung Stahl mit Querschnittsnachweisen
- Euronomogramm, Übungen zur Anwendung
- Systemstabilität und der Einfluss von untergeordneten Verbindungen
- Beschichtungen und Bekleidungen inkl. deren Qualitätssicherung
- Geschraubte Verbindungen im Brandfall
- Umsetzungsbeispiel Brandschutz im Stahlbau

Brandschutzfachleute Swiss Safety Center und Diploma "Fire Protection Manager CFPA-E" - 23.11.02

22. Mai 202308:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen
gesetzliche Grundlagen, Brandschutzorganisationen, Versicherungswesen
Physik und Chemie des Feuers
Brandverhalten und Klassierung von Stoffen und Waren
baulicher, technischer und organisatorischer (betrieblicher) Brandschutz
besondere Gefahren im Betrieb
Qualitätssicherung im Brandschutz
weitere Themen und Themenänderungen bleiben vorbehalten

Kursziele
Brandgefahren erkennen und bewerten können
Brandauswirkungen beurteilen können
Brandschutzterminologie kennen
bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmassnahmen planen und begründen können
Brandschutzkonzepte erarbeiten können

Brandschutz für Bauingenieure - Modul 3: Warmbemessung von Massivbauteilen und Brandschutz im Holzbau

10. August 202308:45 Uhr Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, BurgdorfBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Lerninhalt:
- Bemessungsphilosophie Brandschutz im Holzbau und Bemessung von Holzbauteilen
- Lösungen Brandschutz bei Mauerwerk
- Verhalten von Beton im Brandfall
- Temperatureinflüsse im Betonverbundbau
- Überdeckungen gemäss SIA und EC
- Durchstanzsanierungen und Stahlpilze im Brandfall
- Nachweise im Bestand, Beispiele aus der Praxis, Übung

Brandschutz für Bauingenieure - Modul 4: Beurteilung und Ertüchtigung von bestehenden Tragstrukturen

7. September 202308:45 Uhr Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, BurgdorfBerner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Lerninhalt:
- Einordnung ältere und neuere schützenswerte Objekte und Sanierungsmöglichkeiten
- Umsetzung Brandschutz bei Holzbauten
- Umsetzung Brandschutz bei Massivbauten
- Beurteilung von Beton nach einem Brandfall und Sanierung
- Überprüfung eines Tagbautunnels mit neuer Brandeinwirkung
- Betonanker und Klebebewehrungen im Brandfall
- Begehung vor Ort und Umsetzung in der Praxis

Sicherheitskultur im Betrieb - 23.21.66

7. November 202308:45 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Sensibilisierung der Vorgesetzten zu Fragen der Sicherheit
Verantwortung des Kaders im Bereich Sicherheitskultur (Sicherheitskultur und Verantwortung)
Erklären und stärken der Sicherheitskultur
Kosten von Unfällen und Krankheiten (Absenzen)
Aufzeigen, wieso Unfälle verursacht werden
Mitwirkung aller Mitarbeitenden
Wertschätzende Kommunikation
Unterschiedliche Kultur führt zu Missverständnissen
Diverse Beispiele aus der Praxis