Nicht alle Veranstaltungen sind auf Deutsch verfügbar. Andere Veranstaltungen können eingesehen werden, indem man die Sprache auf Französisch oder Italienisch ändert.

Interne Events

VBSF Sektion Ost Fachtagung und Generalversammlung 2021

3. November 202107:45 Uhr Säntis / Bartholet Maschinenbau AGVBSF Sektion Ost

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen

Der Vorstand der Sektion Ost freut sich Sie/dich am Mittwoch, 03. November 2021, zu unserer Fachveranstaltung mit Generalversammlung einzuladen.

 

VKF anerkennt die Fachtagung als ein 1 Weiterbildungstag!

Swiss Safety Center anerkennt die Fachtagung als 1 Weiterbildungstag!

 


 Am Vormittag wird eine Werksbesichtigung beim Seilbahnersteller "Bartholet Maschinenbau AG" durchgeführt, am Nachmittag geht es hoch hinaus auf den Säntis.

Unser Programm sieht wie folgt aus:

07:00 Uhr     Treffpunkt Bahnhof Zürich, Shilquai

Busgesellschaft: Hesscar  

07:15 Uhr Abfahrt in Zürich mit dem Car

Zusteigen nach Voranmeldung in Ziegelbrücke, Bahnhof möglich 

08:30 Uhr Ankunft in Flums, Begrüssung mit Kaffee und Gipfeli 

09:00 Uhr Werksbesichtigung in zwei Gruppen

Bertholet Maschinenbau AG (Ersteller von Seilbahnen) 

09:00 Uhr 1. Referat ‐> Schnittstellen und Wiedersprüche zwischen Arbeitssicherheit und
Brandschutz.

Referent/‐in noch offen 

10:00 Uhr 2. Referat ‐> EX‐Schutz in Betrieben

Herr Felix Gsell (Gsell Sicherheit) 

11:00 Uhr Transfer (Car/Seilbahn) Will‐Säntis 

12:30 Uhr Ankunft auf dem Säntis 

12:45 Uhr Mittagessen 

14:00 Uhr 3. Referat ‐> Security vs. Brandschutz

Herr Uwe Maier (BDS Safety Management AG) 

14:50 Uhr 4. Referat ‐> Brandmeldeanlagen – Anwendung von Sondermeldern

Herr René Rimml (GVZ) 

15:35 Uhr Kaffeepause 

16:00 Uhr 5. Referat ‐> Brandmeldeanlagen – CasaSecura

Herr Dejan Trifunovic (GVB) 

16:50 Uhr 6. Referat ‐> Sprinklerrichtlinie – SES vs. NFPA / FM

Herr James Bassett (SafeT Swiss) 

17:45 Uhr 30. Generalversammlung mit anschliessenden Apéro 

19:15 Uhr Rückreise 


 

Preis pro Person Fr. 390.-

Anreise und Rückreise ab Winterthur, Berg-/Abfahrt Säntis, Essen, Getränke, Führung.

*Nicht enthalten sind Getränke im Car

 

Für die Fachtagung besteht eine maximale Kapazität von 50 Personen (Mindestteilnehmerzahl 35 Personen).


Die Generalversammlung ist für alle Mitglieder des VBSF-Ost offen, wer jedoch nicht an der Fachtagung teilnimmt muss die Anreise (Säntis Bergrestaurant) selbst organisieren.

 

Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona‐Schutzmassnahmen des Bundes werden eingehalten (Zertifikatpflicht).
Bitte bringen Sie das ebenfalls erforderliche Schutzmaterial (Maske) selbst zur Veranstaltung mit.

 

Die GV-Traktanden werden Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt zugestellt.

Wir freuen uns und sehen einer erfolgreichen Veranstaltung 2021 entgegen.


Freundliche Grüsse

Der Vorstand Sektion Ost und Karina Stanek

 

 

Altmeister-Stamm

8. November 202110:00 Uhr Restaurant Schmiedstube, Schmiedenplatz 5, Bern (hinter dem Kornhaus)

Beim freiwilligen Mittagessen wird die Kollegialität gepflegt!



Zufahrt:

ÖV: Haltestelle Zytglogge mit Tram Nr. 6, 7, 8 oder 9

PW: Parkhäuser Casino oder Rathaus

Externe Events

Sicherheitsbeauftragte(r) Brandschutz (SiBe)

21. September 202108:30 Uhr Bananenreiferei, 8005 ZürichAFC Akademie

In diesem Kurs werden die neusten Vorschriften gelehrt, die ein Sicherheitsbeauftragter Brandschutz kennen muss. Die Pflichten und die Arbeit des Sicherheitsbeauftragten Brandschutz wird ausführlich aufgezeigt und aktuelle Erkenntnisse im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz unterrichtet.

Der Kurs wird mit einer Prüfung mit dem Zertifikat Sicherheitsbeauftrager Brandschutz gemäss ISO 17024 von S-Cert AG abgeschlossen, welches in der ganzen Schweiz gültig ist.

Mit der Personenzertifizierung gemäss ISO 17024 weisen Sie Ihre persönliche und fachliche Qualifikation als Sicherheitsbeauftragter nach und garantieren Ihren Arbeitgebern Kompetenz und Sachverstand auf höchstem Niveau.

Zielpublikum
Facility Manager
Verwalter und Bewirtschafter von Gebäuden und Anlagen
Versicherungsfachleute
Für neu zu zertifizierende Sicherheitsbeauftragte Brandschutz
Hauptthemen
Vorschriften und Gesetze aus dem Bereich Sicherheit und Brandschutz in der Schweiz
Vorbeugender und abwehrender Brandschutz
Pflichten und Arbeitsumfeld eines Sicherheitsbeauftragen Brandschutz
Facility Management
Gebäudekontrollbuch und periodische Tests
Bestandesanalysen
Kursdauer
3 Tage
Von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr inkl. Mittagspause
Am Ende des 3. Tages findet die Prüfung (60 Min.) statt.

Kurskosten
Kurskosten: Fr. 1’800.– (excl. Prüfungskosten)
Verpflegung inbegriffen



Prüfungskosten: Optional
Fr. 400.–

Falls Sie die Prüfung absolvieren möchten, bitten wir Sie dies im entsprechenden Feld im Anmeldeformular zu bestätigen. Wir meldet Sie dann bei der für die Zertifizierung zuständigen Firma S-CERT AG an.

Anerkennung Folgezertifizierung
Die akkreditierte Zertifizierungsstelle S-CERT erkennt diesen Kurs als Weiterbildung für die Folgezertifizierung der Sicherheitsbeauftragten für Brandschutz an.

Brandschutz: Herausforderungen für den Betrieb

22. September 202109:20 Uhr Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, CH-8006 Zürich SAVE AG

Brandschutz in Nutzung und Betrieb

Hier gelangen Sie zu den weiterführenden Informationen

Eigentümer sowie Nutzer von Immobilien sind verpflichtet, die Personensicherheit sicherzustellen. Sie sind verantwortlich dafür, dass ausreichende organisatorische, bauliche und technische Massnahmen umgesetzt werden, um den Brandschutz zu gewährleisten. Den Brandschutz betriebsbereit, personensicher und für die Intervention rasch zugänglich zu machen, bedeutet, dass dieser auf einem hohen Niveau betrieben, gewartet und unterhalten werden muss. Grundlage dafür ist eine zweckmässige, effiziente und in den Betrieb integrierte Brandschutzorganisation.

Nach Fertigstellung oder Handänderung von Gebäuden geht die gesetzliche Verantwortung für eine Baute an die Eigentümerschaft über. Diese Verantwortung beinhaltet einerseits die Gewährleistung der Betriebsbereitschaft von Brandschutzeinrichtungen über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Andererseits fällt die Verpflichtung darunter, die Sicherheit der Gebäudenutzerschaft durch organisatorische Massnahmen jederzeit zu gewährleisten. Nur durch eine umsichtige, vorausschauende Bewirtschaftung werden Personensicherheit, Betriebsbereitschaft sowie Werterhaltung von Gebäuden erreicht.

Die Tagung vermittelt Kenntnisse und praktische Erfahrungen für den Aufbau einer zweckmässigen Brandschutzorganisation, zu den Pflichten in der Nutzungsphase mit wirtschaftlich optimierten Aspekten und zur Flexibilität in der Nutzung. Weiter ist der Blickpunkt auf BIM und Brandschutz in der Betriebsphase, auf Elektroanlagen sowie auf die kombinierte Betrachtung des Merkblattes «Gewährleistung der Betriebsbereitschaft von Brandfallsteuerungen» und dem Normenwerk zu Brandmeldeanlagen gerichtet. Abgerundet wird die Veranstaltung mit aktuellem Wissen rund um Gaswarn- und Löschanlagen.

Wir heissen Sie bereits heute herzlich willkommen zu dieser anerkannten Weiterbildung!

Die Tagungsleitung

 

Die Tagung ist von der VKF, dem Swiss Safety Center und der SGAS als Weiterbildung anerkannt

Ausbildung Brandschutz-Experte/in: Modul 2 - Integraltest – Brandfallsteuerungen – RDA – RWA

28. September 202108:00 Uhr ZürichAFC AKADEMIE

Brandschutzexperte/-in: Integraltest, RDA/RWA, Brandfallsteuerungen

Mit unserem Modul 2 Integraltest – Brandfallsteuerungen – RDA – RWA in unserem Weg zum Brandschutzexperten/in sind Sie bestens vorbereitet um die anspruchsvolle Prüfung zum Experten bei der VKF zu bestehen.

Unser Modul dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.

Das Kursmodul bietet die Ausbildungsmöglichkeit in einem anspruchsvollen und immer wichtigeren Fachbereich: Die Durchführung von Integraltests (IGTs) mit Hilfe von Brandfallmatrizen einerseits und das Gebiet von RDA- und RWA-Anlagen ist in Hochhäusern und komplexen Bauten heutzutage Standard geworden. Die Planung und Durchführung von solchen Integraltests (IGTs) setzt aber einiges an Fachwissen voraus und auch die Erstellung von Brandfallmatrizen ist anspruchsvoll. Letztlich ist das Thema ein Muss für jeden angehenden Brandschutz-Experten.

Zielpublikum
Brandschutzfachleute, die die Prüfung zum eidg. Dipl. Brandschutzexperte/ -in ablegen möchten und sich optimal dafür vorbereiten wollen. Architekten, GU-TUs, Fachplaner, Bauleiter, Unternehmer (Errichter) und sonstige Spezialisten.

Hauptthemen
Feuerwehr-Aufzüge
RWA in Atrien und Einkaufszentren
RDA-Anlagen und Besuch beim RDA-Testlabor der Belimo AG in Hinwil
Brandmeldeanlagen und Ansteuerungen Basics
Brandmeldeanlage manuelle Brandfallsteuerungen
Brandfallmatrix und IGT-Planung
IGT-Durchführung und Protokollierung
Grob-Planung von RWA- und RDA-Anlagen auf richtigen Objekt-Plänen
Selbständiges Erstellen von Brandfallmatrizen an realem Objekt
Kursdauer
4 Tage
08:30 Uhr – 16:30 Uhr

Datum
28.09.2021 – 01.10.2021

Kosten
Fr. 3’600.–

Seminar: Brandschutz erfolgreich verhandeln

28. September 202108:00 Uhr Zürich, TechnoparkAFC Akademie

Das Thema Brandschutz steht immer wieder im Mittelpunkt von Verhandlungen. Unterschiedliche Sichtweisen, regulatorische Auflagen, Haftungsfragen oder Kompetenzabgrenzungen sorgen oftmals für schwierige und zeitraubende Auseinandersetzungen.



Transformieren Sie Streitgespräche in zielführende Verhandlungen und finden Sie Auswege aus verfahrenen und konfliktbehafteten Situationen.

Sie werden diesen interaktiven Kurstag mit einem Verhandlungs-Werkzeugkoffer verlassen, mit dem Sie Brandschutz erfolgreich verhandeln können.
Transformieren Sie Streitgespräche in zielführende Verhandlungen und finden Sie Auswege aus verfahrenen und konfliktbehafteten Situationen.

Sie werden diesen interaktiven Kurstag mit einem Verhandlungs-Werkzeugkoffer verlassen, mit dem Sie Brandschutz erfolgreich verhandeln können.

Zielpublikum:
Führungskräfte, Experten und Projektleiter, die sich im Zusammenhang mit Brandschutz oftmals in schwierigen Diskussionen oder Verhandlungen wiederfinden. Bauherren, Planer und Unternehmer, die immer wieder in schwierigen Verhandlungssituationen stehen und aus solchen Situationen erfolgreich und gestärkt hervorgehen möchten, sowie Fachkräfte, die sich oft mit widerspenstigen Verhandlungspartnern auseinandersetzen müssen.

Rezertifizierung VKF
Die Veranstaltung wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 1 Tag anerkannt. www.vkg.ch/fortbildungen/

Hauptthemen
Kennenlernen der Systematik erfolgreich geführter Verhandlungen
Überprüfung des eigenen Verhandlungsstils
Nutzen einer professionellen Vorbereitung kennenlernen
Bewusstsein erlangen in Bezug auf die eigenen Verhandlungsstärken und -schwächen und jene der Gegenseite
Sicherheit erlangen, wie man Forderungen platziert und absichert
Methode
Ein Mix aus Grundlagenvermittlung und Praxisanwendung und die Möglichkeit, Erlerntes sofort anzuwenden und zu testen.

SiBe-Tagung «Brandschutz mit Blick in die Zukunft» - 21.15.20W

30. September 202109:00 Uhr Web-Live-TagungSwiss Safety Center AG

Der Tagungsleiter Peter Brun freut sich, Ihnen diese spannenden Themen an der SiBe-Tagung 2021 zu präsentieren:
Building Information Modeling (BIM)
Martin Winiger, SCHERLER AG
Computer Simulation
Elia Colombo und Christoph Mörgeli, Swiss Safety Center
Dynamische Fluchtweg-Lenkung
Alain Karch, Inotec Sicherheitstechnik (Schweiz) AG
Brandfallsteuerungen
Marcel Rohrer, Swiss Safety Center
Ionen Lithium Batterien
Ralf Mengwasser, Swiss Safety Center

(Programmänderungen vorbehalten)

Lehrgang Security Coordinator CFPA-E - 21.72.00d

5. Oktober 202100:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Modul A: Grundlagen - 2 Tage
Sie kennen das Vorgehen zur Erarbeitung eines Kosten-/Nutzen-optimierten Sicherheitskonzeptes
Sie können unternehmensspezifische Securitykonzepte unter Berücksichtigung von baulichen, technischen und organisatorischen Massnahmen entwickeln und umsetzen

Modul B: Technische Systeme - 2 Tage
Sie kennen verschiedene Systeme der Zutrittskontrolle
Sie erlangen die Fähigkeit die Grundlagen der digitalen Videotechnik zu erklären
Sie kennen den systematischen Aufbau, die Komponenten und Wirkungsweise einer Einbruchmeldeanlage
Sie wissen wie technische Systeme gesamthaft eingesetzt werden können

Prüfungsvorbereitungskurs BrandschutzExperte/in VKF

19. Oktober 202108:30 Uhr Zürich, Kreis 5 Technopark oder Novotel Zürich-City West  der Kurs wird – falls wegen Covid-19 möglich – „live“ durchgeführt. Im Falle dies wegen Covid-19 nicht zulässig wäre, würde der Kurs online durchgeführt werden.AFC Akademie

Dieser Prüfungsvorbereitungskurs richtet sich an Brandschutzfachleute, welche beabsichtigen die anspruchsvolle Prüfung bei der VKF zum Brandschutzexperten/in zu absolvieren.

Der AFC Prüfungsvorbereitungskurs bereitet Sie intensiv auf die Eidg. Abschlussprüfung vor und ist somit die ideale Vorbereitung zum Bestehen der anspruchsvollen Prüfung bei der VKF.

23. Gefahrguttag Schweiz (Web-Live Tagung) - 21.55.01W

20. Oktober 202100:00 Uhr Web-Live-TagungSwiss Safety Center AG

Freuen Sie sich auf die folgenden Referate:
Überwachung Netzzugang SBB Infrastruktur: Einblick in die Kontrolltätigkeiten der SBB
Roland Meister, SBB Infrastruktur
Undeklariertes Gefahrgut: Folgen für Versender und Beförderer
Erwin Sigrist, scienceindustries
Competency Based Training - neue Vorschriften für die Ausbildung
Rosanna Cataldo, Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Am Nachmittag stehen folgende Fachmodule zur Auswahl:
Zusammengesetzte Verpackung - Zulassung und Praxisanwendungen
Wolfgang Helbling, Swiss Safety Center AG
Versand und Klassierung von Kleinmengen an Explosivstoffen
Dr. Stephan Steines, Swiss Safety Center AG
Gefahrgutpraxis: wo drückt der Schuh?
Ralf Mengwasser und Matthias Mettke, Swiss Safety Center AG
Gefahrgut-Parcours
Niklaus Wyss, LBA

23. Gefahrguttag Schweiz (Präsenztagung) - 21.55.01d

20. Oktober 202100:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Freuen Sie sich auf die folgenden Referate:
Überwachung Netzzugang SBB Infrastruktur: Einblick in die Kontrolltätigkeiten der SBB
Roland Meister, SBB Infrastruktur
Undeklariertes Gefahrgut: Folgen für Versender und Beförderer
Erwin Sigrist, scienceindustries
Competency Based Training - neue Vorschriften für die Ausbildung
Rosanna Cataldo, Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Am Nachmittag stehen folgende Fachmodule zur Auswahl:
Zusammengesetzte Verpackung - Zulassung und Praxisanwendungen
Wolfgang Helbling, Swiss Safety Center AG
Versand und Klassierung von Kleinmengen an Explosivstoffen
Dr. Stephan Steines, Swiss Safety Center AG
Gefahrgutpraxis: wo drückt der Schuh?
Ralf Mengwasser und Matthias Mettke, Swiss Safety Center AG
Gefahrgut-Parcours
Niklaus Wyss, LBA

Prüfungsvorbereitungskurs Brandschutzfachmann-/frau VKF

26. Oktober 202108:30 Uhr ZürichAFC Akademie

Zielpublikum
Dieser Prüfungsvorbereitungskurs richtet sich an Baufachleute, welche zwar auf gute Kenntnisse in Theorie und Praxis aufbauen können, jedoch nicht im beruflichen Alltag Brandschutzkonzepte auf Basis gesamtheitlicher Betrachtungen erstellen.

Der AFC Prüfungsvorbereitungskurs bereitet Sie intensiv auf die Eidg. Abschlussprüfung Brandschutzfachmann-/frau vor und ist somit die ideale Vorbereitung zum Bestehen der anspruchsvollen Prüfung bei der VKF.

Mit Tipps und Tricks bringen wir Sie auf den Stand worauf Sie im Besondern achten müssen und simulieren zudem 1:1 den Prüfungstag mit der schriftlichen und der mündlichen Prüfung.

Hauptthemen
Brandschutzstrategien, Zeitmanagement und Verhalten
Auffrischung der Lernziele
Brandschutztechnische Risiken erkennen und sinnvolle Massnahmen ableiten
Brandschutzkonzept in Lerngruppen anhand von Beispielprojekten erstellen
Bearbeiten von thematisch gegliederter Schwerpunkte
Simulation der mündlichen Einzelprüfung
Methode
Hoher Praxisbezug, Selbststudium in Lerngruppen, Prüfungssimulation mit Einzelbewertung

Lehrmittel
Die Unterlagen werden in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Externe Normen (VKF, Lignum) müssen selbst erworben werden.

Kurdsdauer
3 Tage

Problemlose Evakuierungen: Ist das möglich?

28. Oktober 202109:20 Uhr Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, CH-8006 Zürich SAVE AG

EVAKUIEREN: PROBLEMLOS UND SICHER!

Hier gelangen Sie zu den weiterführenden Informationen


Technische Störung, Brand, Explosion, Gasaustritt, Chemikalienunfall, Amok, Bombendrohung, Naturgewalt … vielfältig sind die Gründe, welche notwendige Gebäude-Evakuierungen und dringende Handlungen auslösen. Je nach Art des Ereignisses, sind unterschiedliche Schutz- und Evakuierungsmassnahmen zu treffen. In diesem Kontext stehende rechtliche, organisatorische, technische und dispositive Aspekte werden an der Tagung «Problemlose Evakuierungen» diskutiert.

Handelt es sich beim Massnahmen-auslösenden Ereignis um ein Innerbetriebliches-, Nachbarschafts-, Bedrohungs- oder Naturgewalten- Szenario? Egal, einschneidend für das betroffene Unternehmen ist das besondere Ereignis allemal. Bestmögliche Vorbereitung auf die Reaktionsformen hilft und gibt Sicherheit. Wissen Sie, wie in Ihrem Unternehmen auf die unterschiedlichen Ereignisse zu reagieren ist? Sind Sie auf das Besondere vorbereitet? Sind die Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf vorhanden?

Gesetz und Norm verlangen, dass in Eigenverantwortung durch Eigentümer und Nutzer von Bauten und Anlagen respektive allgemein durch Arbeitgeber die notwendigen Massnahmen zu treffen sind, um die Sicherheit von Personen und Sachen in ihrem Verantwortungsbereich zu gewährleisten. Zu diesen Pflichten gehört auch die angemessene Evakuierung der Personen im Ereignisfall. Die Evakuierung will somit geplant und umgesetzt sein. Soweit die theoretischen Anforderungen. Stimmen diese mit der operativen Praxis überein? Wo braucht es zwingend eine Evakuierungsplanung und wie sieht eine solche aus? Wie muss die Umsetzung erfolgen? Wie handhaben die verschiedenen Akteure und Verantwortungsträger das Thema Evakuierung? Antworten und Wissen liefern die Vorträge.

Für ein reichhaltiges Programm ist gesorgt. Die Praxis steht in den Referaten im Vordergrund. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Die Tagungsleitung

 

Die Tagung ist von der VKF, dem Swiss Safety Center und der SGAS als Weiterbildung anerkannt

Lehrgang Security Manager CFPA-E - 21.72.10d

2. November 202100:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Modul A: Grundlagen - 2 Tage
Die Teilnehmenden:
haben Kenntnisse der in der Schweiz gültigen Gesetze und Normen
sind informiert über Personalführung und Phychologie
wissen wie ein integriertes Risikomanagement zu erstellen ist
können Schutzziele formulieren
wissen wie verschienenen Security-Massnahmen in der Praxis einzusetzen und zu unterhalten sind

Modul B: Konzepte - 2 Tage
wissen wie Security-Konzepte zu erstellen sind
wissen wie ein Risikomanagement im Security-Bereich zu betreiben ist
kennen die gesetzlichen Möglichkeiten bei internen Ermittlungen
lernen die Umsetzung von Security-Massnahmen im Betrieb

Modul C: Notfall-/ Krisenmanagement - 1 Tag
die wichtigsten rechtlichen Grundlagen und Normen kennen
ein betriebsspezifisches Notfallkonzept erarbeiten
ein betriebsspezifischens Krisenhandbuch erarbeiten

Sicherheitskultur im Betrieb

2. November 202108:45 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Sensibilisierung der Vorgesetzten zu Fragen der Sicherheit
Verantwortung des Kaders im Bereich Sicherheitskultur (Sicherheitskultur und Verantwortung)
Erklären und stärken der Sicherheitskultur
Kosten von Unfällen und Krankheiten (Absenzen)
Aufzeigen, wieso Unfälle verursacht werden
Mitwirkung aller Mitarbeitender
Wertschätzende Kommunikation
Unterschiedliche Kultur führt zu Missverständnissen
Diverse Beispiele aus der Praxis

Zielgruppe:
Vorgesetzte, Führungskräfte, Sicherheitsbeauftragte. Personalverantwortliche, HR, Kommunikation, IT, Rechtsabteilung. Alle, die sich für das Thema Sicherheit interessieren.

Lehrgang Business Continuity Management - 21.62.50d

4. November 202100:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Prozesslandschaft und Kritikalität
maximale Ausfallzeiten und Wiederherstellungsziele
gesetzliche Anforderungen und Branchenvorgaben
Risiko- und Business Impact Analyse
Business Continuity Pläne
Notfall- und Krisenmanagement
Business Continuity Management Anwendungen (z. B. IT, Pandemie, Naturgefahren)
Business Continuity Übungen

Aktuelles aus dem Brandschutz - 21.15.02d

5. November 202108:30 Uhr Garaventa AG, GoldauSwiss Safety Center AG

Themen:
Brandschutz bei Transportanlagen beim Sonderfall Seilbahnen
Unterschiedliche Seilbahnsysteme
Vorteile der raschen Alarmierung aufgrund der empfohlenen Brandmeldeüberwachung bei abgelegenen Objekten
Grundlagen Brandmeldeanlagen, Unterscheidung zwischen Pflicht- und freiwilligen Anlagen
Neue zentrale Norm SN EN 17'604 «Sicherheitsanforderungen an Seilbahnen für die Personenbeförderung - Brandverhütung und -bekämpfung» Ausgabe Juni 2019

SiBe-Tagung «Brandschutz mit Blick in die Zukunft» - 21.15.21W

10. November 202109:00 Uhr Web-Live-TagungSwiss Safety Center AG

Der Tagungsleiter Peter Brun freut sich, Ihnen diese spannenden Themen an der SiBe-Tagung 2021 zu präsentieren:
Building Information Modeling (BIM)
Martin Winiger, SCHERLER AG
Computer Simulation
Elia Colombo und Christoph Mörgeli, Swiss Safety Center
Dynamische Fluchtweg-Lenkung
Alain Karch, Inotec Sicherheitstechnik (Schweiz) AG
Brandfallsteuerungen
Marcel Rohrer, Swiss Safety Center
Ionen Lithium Batterien
Ralf Mengwasser, Swiss Safety Center

(Programmänderungen vorbehalten)

10. Gefahrstofftag Schweiz - 21.35.01d

11. November 202100:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Freuen Sie sich auf dieses abwechslungsreiche und praxisorientierte Programm:
Neues aus dem Chemikalienrecht
Matthias Mettke, Swiss Safety Center AG
Einblick in die Arbeit des TOX-Zentrums
Dr. med. Colette Degrandi, Tox Info Suisse
Gefahrstofflagerung im Kleinen – was gibt es zu beachten
Ralf Mengwasser , Swiss Safety Center AG
Gasmessung bzw. Gaswarnung beim Umgang mit Gefahrstoffen
Urs Beerli , Dräger Schweiz AG
VKF-Brandschutzmerkblatt "Lithium-Ionen-Batterien
Andreas Buchmann, GVZ Gebäudeversicherung Kanton Zürich
Internes Gefahrstoffaudit – Wie vorgehen
Andreas Stenske, Swiss Safety Center AG

Nachweisverfahren im Brandschutz - 21.13.43d

12. November 202108:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Genereller Überblick der Nachweisverfahren im Brandschutz
Rechtliche Grundlagen
Verfahren und Werkzeuge mit Praxisbeispielen in den Bereichen: Handrechenverfahren, Brandsimulationen (3D-CFD), Evakuierungssimulationen, Warmbemessung, Warmrauchversuche.

Brandschutz in der Gebäudetechnik HLKS - 21.13.16d

19. November 202100:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Brandschutznormen und Brandschutzrichtlinien
Interpretation Brandschutzpläne und Brandschutzkonzept
Lufttechnische Anlagen
Wärmetechnische Anlagen
Löscheinrichtungen
Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Abschottungen
Schnittstellen Gebäudetechnik/Brandschutzplaner

Entrauchung (RWA) und Rauchfreihaltung (RDA) - 21.11.31d

25. November 202108:15 Uhr Meilen und HinwilSwiss Safety Center AG

Themen:
Grundlagen der Entrauchung und Rauchfreihaltung
Experimente zum Thema Feuer und Rauch
Arten und Verwendung von Rauchabzügen
Übersicht der Vorschriften zu Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Bauteile und Komponenten der Anlagen
Entrauchung durch die Feuerwehr
Simulationen von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Unterhalt und Wartung
Lüfter Einsatz mit der Feuerwehr und RDA-Live-Experience
Weitere Themen und Themenänderungen bleiben vorbehalten

Brandschutz in der Praxis bei QSS 2 Bauten - 21.13.04d

29. November 202100:00 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Qualitätssicherung im Brandschutz QSS 2
Rechtliche Aspekte zur Haftung. Wer ist verantwortlich?
Qualitätssicherung in der Brandschutzplanung
Qualitätssicherung – die Herausforderungen im baulichen Brandschutz
Qualitätssicherung – die Herausforderungen im technischen Brandschutz
Praktische Beispiele

Evakuationsplanung - 21.63.04d

3. Dezember 202108:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Einführung zum Thema
Rechtliche Grundlagen
Bauliche, technische und organisatorische Massnahmen
in Zusammenhang mit Evakuationsplanung
Evakuierungskonzept
Sicht Intervention
Plenumsdiskussion
Evakuierungsübung
Beispiel aus der Praxis

Online-Tagesseminar: QS-Begehungen Brandschutz mit Partner Planradar

9. Dezember 202108:30 Uhr TEAMS, Online-TagesseminarAFC AKADEMIE

Kursbeschrieb
QS-Begehungen Brandschutz sind sowohl für Bauleiter, Architekten, Fachplaner oder GU-TUs ein wichtiger Teil eines Bauprojektes. Für Bauherrenvertreter dient eine saubere Erfassung und Dokumentation als ein wichtiges Instrument zur Abschätzung von Projektrisiken. Mängel frühzeitig erkennen und abschätzen zu können, kann der entscheidende Faktor im Bauprozess sein, damit es nicht zu Verzögerungen oder vermeidbare Zusatzkosten kommt.

In diesem Tagesseminar führen Sie Dozenten aus der Praxis, anhand eines virtuellen Gebäudemodells, durch eine QS-Begehung Brandschutz und liefern wertvolle Tipps, Fehler zu erkennen, Fallstricke zu umgehen und diese, auch unter Zeitdruck, zu dokumentieren. So kann aus dem Unerwarteten eine für den Kunden zielführende Lösung entwickelt werden.

Als Vertreter der Bauherrschaft hilft Ihnen dieses Online-Tagesseminar, die Prozesse rund um eine QS-Begehung besser zu verstehen und bereits im Vorfeld eine Mängeldokumentation zu definieren, die den Ansprüchen Ihres Bauprojekt gerecht werden.

Als Partner dieses Seminars konnten wir die Experten der Firma Planradar gewinnen, die Ihnen ihr Dokumentationstool für den Zeitraum des Seminars kostenfrei zur Verfügung stellen.

Nach einer Einführung in das Werkzeug zur Baudokumentation, können Sie sich frei auf der virtuellen Baustelle bewegen und am realen Objekt eine QS-Begehung durchführen. Erkannte Probleme können anschliessend mit den Dozenten und weiteren Kursteilnehmern diskutiert und Lösungen gefunden werden.

Damit wird Ihnen, neben dem fachlichen Wissen, auch gleich eine Software-Lösung zum Testen mitgeliefert. Ein echter Mehrwert um, trotz steigendem Zeitdruck, die hohen Qualitätsansprüche erfüllen zu können.

Zielpublikum
Architekten, GU-TUs, Fachplaner, Fachpersonen und Experten Brandschutz, Bauleiter

Haupthemen
QS-Begehung Brandschutz
Mängel-Software Planradar
Erkennen von Brandschutz-Mängeln
Mängelprotokolle
Kursdauer
8:30 – 16:30 Uhr inkl. Mittagspause

Datum
09.12.2021

Kosten
CHF 450.–

Im Preis inbegriffen sind:

Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.
Einzellizenz Planradar für einen Monat
Anerkennung VKF
Die Veranstaltung wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz VKF mit einem Tag anerkannt.

Teilnehmeranzahl
Der Kurs wird ab 12 Teilnehmer durchgeführt.

Kursort
TEAMS Online-Seminar

Brandschutzfachleute Swiss Safety Center und Diploma 'Fire Protection Manager CFPA-E' - 22.11.01

17. Januar 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
gesetzliche Grundlagen, Brandschutzorganisationen, Versicherungswesen
Physik und Chemie des Feuers
Brandverhalten und Klassierung von Stoffen und Waren
baulicher, technischer und organisatorischer (betrieblicher) Brandschutz
besondere Gefahren im Betrieb
Qualitätssicherung im Brandschutz
weitere Themen und Themenänderungen bleiben vorbehalten

CAS Brandschutz für Architekt*innen

20. Januar 202208:30 Uhr Zürich, Biel und online (Präsenz und/oder Onlineteilnahme möglich)Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau

Abschlusskompetenzen:
– Brandschutztechnische Grundkenntnisse, um die Funktion des Brandschutzspezialisten oder QS-Verantwortlichen Brandschutz (QSS1 und 2) in einem Planungsbüro auszuführen
– Brandschutzvorschriften und Aspekte der Sicherheit in der Vorstudie, Projektierung, und Realisierung einbringen
– Produktions- und Montageplanung in brandschutztechnischer Hinsicht fachlich begleiten und kontrollieren
– Bestehende Bauten in Bezug auf ihre brandschutztechnische Sicherheit analysieren und daraus die notwendige Unterhalts-, Instandhaltungs- und Ertüchtigungsarbeiten ableiten

Evakuationsplanung - 22.23.10

3. März 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Einführung zum Thema
Rechtliche Grundlagen
Bauliche, technische und organisatorische Massnahmen
in Zusammenhang mit Evakuationsplanung
Evakuierungskonzept
Sicht Intervention
Plenumsdiskussion
Evakuierungsübung
Beispiel aus der Praxis

Workshop – Recht im Brandschutz - 22.11.27

8. März 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Grundlagen des Brandschutzrechts
Fallbeispiele
Workshop – Behandlung von rechtlichen Problemstellungen der Kursteilnehmer
Einblick in die Behördenpraxis
Verantwortlichkeiten und Haftung der involvierten Personen
Rechtsprechung, Praxis der Gerichte
Möglichkeiten der Haftungsbeschränkung

Grundlagen Brandschutz / Grundlagenkurs Brandschutzfachmann VKF

15. März 202208:30 Uhr Zürich, Kreis 5, Technopark ZürichAFC AKADEMIE

ursbeschrieb
Der Grundkurs zum Brandschutzfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis ist die ideale Vorbereitung auf den Hauptkurs zum Brandschutzfachmann-/frau. Beide Kurse können separat gebucht werden. Der 3-tägige Grundkurs ist keine Bedingung für den 11-tägigen Hauptkurs.

Der Brandschutz Grundkurs ist für Personen gedacht, die zu wenig Grundwissen aufweisen um vom Hauptkurs optimal profitieren zu können.

Rezertifizierung VKF
Die Veranstaltung wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 3 Tagen anerkannt. www.vkg.ch/fortbildung

Zielpublikum
Architekten, Fachplaner HLKSE, Bauherren, Planer, Behörden und Errichter oder Personen, die beim AFC-Einstufungstest (nicht obligatorisch) unter einem Level von 6 abgeschlossen haben.

Hauptthemen
Grundlagen Brandschutzvorschriften
Verwendung und Anerkennung von Bauprodukten
Eigenschaften von Bauprodukten
Fluchtwege
Türen und Tore
Einführung Planlesen und Brandschutzpläne zeichnen
Kurdauer
2 Tage

Datum
15.03. - 16.03.2022
15. März 2022
16. März 2022

11.08. - 12.08.2022
11. August 2022
12. August 2022

osten
Fr. 1’600.–

Subventionen und Förderungen
Wenn Sie im Anschluss die eidg. Prüfung zum Brandschutzfachmann/frau VKF absolvieren übernimmt der Bund 50% der Kosten. Mehr Informationen Link

Teilnehmeranzahl
Der Kurs wird ab 12 Teilnehmer durchgeführt .
Maximal 25 Teilnehmer

Kursort
TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich
Seminarraum COBOL, 2. OG

Kursleitung und Kursadministration
Kursleitung: Christian Kohler
Kursadministration: Monika Geisler + 41 58 450 00 47

Hauptkurs Brandschutzfachmann VKF - Frühling 2022

24. März 202208:30 Uhr ZürichAFC AKADEMIE

Kurzbeschrieb:
Die Anforderungen an die Prüfung «Brandschutzfachmann-/frau VKF» sind hoch. In diesem Kurs werden Sie gezielt auf diese Anforderungen vorbereitet. Vorkenntnisse sind Voraussetzung.

Zu jedem Thema lernen Sie einen Experten kennen der aufbauend auf die Theorie den Bezug zur Praxis herstellt und Ihnen wertvolle Tipps für die Prüfung geben kann.

Während des Kurses haben Sie Gelegenheit, Ihr Wissen an verschiedenen Referenzprojekten zu testen. Ob Sie fit genug sind für die VKF-Prüfung sehen Sie spätestens beim Abschlusstest, der die Prüfung Brandschutzfachmann-/frau VKF simuliert. Ein spannender Brandschutz-Event rundet die Ausbildung ab.

Zielpublikum
Die Ausbildung richtet sich an Bau-Fachleute, die bereits gute Kenntnisse in Theorie und Praxis im Brandschutz mitbringen.

Hauptthemen
Grundlagen – Baulicher Brandschutz – Technischer Brandschutz – Betrieblicher Brandschutz – Haustechnik

Anerkennung
Den Teilnehmern mit einem VKF-Zertifikat im Bereich Brandschutz werden 3 Kurstage als Weiterbildung anerkannt.

Methode
Hoher Praxisbezug, Theorie und Workshops zur Vertiefung. Gezieltes Selbststudium zur Vorbereitung.

Lehrmittel
Wir arbeiten mit der Lernplattform von MaxBrain. Alle unsere Lehrmittel werden digital abgegeben.

Die VKF-Brandschutzvorschriften Teil A+B (AFC Brand) sind im Kurspreis inklusive. Weitere Unterlagen werden in elektronischer Form zur Verfügung gestellt.

Externe Normen (z.B. Lignum) müssen selbst erworben werden.

Kursdauer
11 Tage

Datum: 24.03 - 09.06.2022

Kosten
CHF 9’600.– (incl. Verpflegung während der Unterrichtszeit)

Subventionen vom Bund:
Wenn Sie im Anschluss die eidgenössische Prüfung abslovieren, übernimmt der Bund Teil der Kosten.

Kursleitung und Kursadministration
Kursleitung: Christian Kohler
Kursadministration: Monika Geisler + 41 58 450 00 47

Ausbildung Brandschutz-Experte/in: Modul 3 - Baulicher Brandschutz und QS-Begleitung

16. Mai 202208:30 Uhr ZürichAFC AKADEMIE

Kurzbeschrieb
Mit unserem Modul 3 Baulicher Brandschutz und QS-Begleitung in unserem Weg zum Brandschutzexperten/in sind Sie bestens vorbereitet um die anspruchsvolle Prüfung zum Experten bei der VKF zu bestehen.

Unser Modul dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.

Das Kursmodul bietet die Ausbildungsmöglichkeit sich in einem anspruchsvollen Fachbereich weiterzubilden. Im Baulicher Brandschutz und QS-Begleitung können die Weichen in der Planung und in der Ausführung richtig gestellt werden. Wir gehen auf sehr anspruchsvolle Objekt mit Atrien, Doppelfassade oder ähnlichen Systemen ein. Ebenfalls für die QS-Begleitung auf der Baustelle werden alle wichtigen Punkte, wie Anerkennungsverfahren von Produkten, Leistungsnachweise, Einbauvorschriften, Schlussdoku und Übereinstimmungserklärung abgedeckt. Letztlich ist das Thema ein Muss für jeden angehenden Brandschutz-Experten.

Hauptthemen
Das QS-Konzept
Bauteilprüfung – Produkte – Normen – Prüfverfahren
Anerkennungsverfahren für Produkte, Firmen und Personen – Leistungsnachweise
Leichtbauwände, Vorwandsysteme, Installationsschächte und Abschottungen
Feuerwiderstand von Konstruktionen und Tragwerken aus Stahl (inkl. Dämmschichtbildner)
Baulicher Brandschutz bei Hochregallagern
Einbauvorschriften, Zertifikate, Einzelzulassungen
Brandschutz-Massnahmen bei Atrium Typ A, B, C
Brandschutz-Massnahmen bei Gebäuden mit Doppelfassaden (oder ähnlichen Fassadensystemen)
Brandschutz-Massnahmen bei Gebäuden mit Holzfassaden
Brandschutz-Massnahmen bei Gebäuden mit Fassaden WDVS
QS-Baustelle und Fachbauleitung
Übereinstimmungserklärung und Schluss-Dokumentation
Änderungen bleiben vorenthalten.

Kosten
Fr. 3’600.–

Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Kursdauer
08:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Datum
16.05.2022 bis 19.05.2022

Zielpublikum
Brandschutzfachleute, die die Prüfung zum eidg. Dipl. Brandschutzexperte/ -in ablegen möchten und sich optimal dafür vorbereiten wollen. Architekten, GU-TUs, Fachplaner, Bauleiter, Unternehmer (Errichter) und sonstige Spezialisten.

Zahlungsbedingungen
Brandschutzfachmann mit eidg. FA, CAS Brandschutz, anerkannter Fachingenieur Lignum oder eine gleichwertige Ausbildung. Sur Dossier werden auch Teilnehmer mit anderen Abschlüssen akzeptiert, die sich in diesem spannenden Fachbereich weiterbilden möchten.

Die Zulassungskriterien richten sich nach der Prüfungsordnung der VKF. www.vkf.ch/Prüfungsordnung

Für die Zulassung zur eidg. Prüfung müssen 3 Jahre hauptberufliche (>50 %) Tätigkeit in der Planung und / oder Ausführung von baulichen Massnahmen im vorbeugendem Brandschutz nachgewiesen werden.

Prüfung
Die Prüfung wird durch VKF durchgeführt. Die Prüfung ist nicht im Kurs enthalten und die Prüfungsanmeldung ist Sache der Kursteilnehmer. Die Prüfungen werden im Herbst (i.d.R. November) durchgeführt. Die genauen Prüfungstermine werden durch die VKF publiziert.

Anerkennung und finanzielle Förderung
Das Modul wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 3 Tagen anerkannt. www.vkg.ch/fortbildung

Wenn Sie im Anschluss die eidgenössische Prüfung zum Brandschutz-Experten absolvieren, übernimmt der Bund 50% der Kosten. Informationen finden Sie hier:

Lehrmittel
Wir arbeiten mit der Lernplattform von MaxBrain. Die Kursunterlagen werden nur in elektronischer Form abgegeben. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung dazu Ihre persönliche Mail-Adresse an. Sie erhalten für das Login den Link zur Anmeldung ca. zwei Wochen vor Kursstart.

Kursleitung und Kursadministration
Kursleitung: Christian Kohler
Kursadministration: Monika Geisler + 41 58 450 00 80

Kursort
Zürich, Kreis 5 Technopark oder Novotel Zürich-City West

Evakuationsplanung - 22.23.11

24. Mai 202208:15 Uhr PrattelnSwiss Safety Center AG

Themen:
Einführung zum Thema
Rechtliche Grundlagen
Bauliche, technische und organisatorische Massnahmen
in Zusammenhang mit Evakuationsplanung
Evakuierungskonzept
Sicht Intervention
Plenumsdiskussion
Evakuierungsübung
Beispiel aus der Praxis

Entrauchung (RWA) und Rauchfreihaltung (RDA) - 22.12.30

9. Juni 202208:15 Uhr Meilen und HinwilSwiss Safety Center AG

Themen:
Grundlagen der Entrauchung und Rauchfreihaltung
Experimente zum Thema Feuer und Rauch
Arten und Verwendung von Rauchabzügen
Übersicht der Vorschriften zu Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Bauteile und Komponenten der Anlagen
Entrauchung durch die Feuerwehr
Simulationen von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Unterhalt und Wartung
Lüfter Einsatz mit der Feuerwehr und RDA-Live-Experience
Weitere Themen und Themenänderungen bleiben vorbehalten

Nachweisverfahren im Brandschutz - 22.11.65

10. Juni 202208:15 Uhr WallisellenSwiss Safety Center AG

Themen:
Genereller Überblick der Nachweisverfahren im Brandschutz
Rechtliche Grundlagen
Verfahren und Werkzeuge mit Praxisbeispielen in den Bereichen: Handrechenverfahren, Brandsimulationen (3D-CFD), Evakuierungssimulationen, Warmbemessung, Warmrauchversuche.

Ausbildung Brandschutz-Experte/in: Modul 4 - Brandschutz im Bereich HLK

30. August 202208:30 Uhr ZürichAFC AKADEMIE

Kurzbeschrieb
Mit unserem Modul 4 Brandschutz im Bereich HLK in unserem Weg zum Brandschutzexperten/in sind Sie bestens vorbereitet um die anspruchsvolle Prüfung zum Experten bei der VKF zu bestehen.

Unser Modul dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.

Das Kursmodul bietet die Ausbildungsmöglichkeit sich in einem anspruchsvollen Fachbereich weiterzubilden. Im Bereich HLK werden wichtige Planungsgrundlagen geschaffen, in welchen der Brandschutz auch hineinspielt. Lernen Sie die best-möglichen Ansätze kennen und optimieren Sie so Ihr Objekt hinsichtlich HLK und Brandschutz. Letztlich ist das Thema ein Muss für jeden angehenden Brandschutz-Experten.

Zielpublikum
Brandschutzfachleute, die die Prüfung zum eidg. Dipl. Brandschutzexperte/ -in ablegen möchten und sich optimal dafür vorbereiten wollen. Architekten, GU-TUs, Fachplaner, Bauleiter, Unternehmer (Errichter) und sonstige Spezialisten.

Hauptthemen
Gebäudetechnische Anlagen, Verteilkonzepte
Lufttechnische Anlagen – Aufstellung zentral / dezentral
Luftverteilsysteme, Absperrvorrichtungen
Brandschutzklappen
Küchen in Wohnbauten, gewerbliche Küchen
Garagen, wärmetechnische Anlagen (Verbrennungszuluft)
Ausführungsprojekte
Inbetriebnahme, Abnahme, Übergabe
Projektarbeit an einem realen Objekt
Kursdauer
08:30 Uhr – 16:30 Uhr

Datum
30.08.2022 bis 02.09.2022

Kosten
Fr. 3’600.–

Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Zulassungsbedingungen
Brandschutzfachmann mit eidg. FA, CAS Brandschutz, anerkannter Fachingenieur Lignum oder eine gleichwertige Ausbildung. Sur Dossier werden auch Teilnehmer mit anderen Abschlüssen akzeptiert, die sich in diesem spannenden Fachbereich weiterbilden möchten.

Die Zulassungskriterien richten sich nach der Prüfungsordnung der VKF. www.vkf.ch/Prüfungsordnung

Für die Zulassung zur eidg. Prüfung müssen 3 Jahre hauptberufliche (>50 %) Tätigkeit in der Planung und / oder Ausführung von baulichen Massnahmen im vorbeugendem Brandschutz nachgewiesen werden.

Prüfung
Die Prüfung wird durch VKF durchgeführt. Die Prüfung ist nicht im Kurs enthalten und die Prüfungsanmeldung ist Sache der Kursteilnehmer. Die Prüfungen werden im Herbst (i.d.R. November) durchgeführt. Die genauen Prüfungstermine werden durch die VKF publiziert.

Anerkennung und finanzielle Förderung
Das Modul 4 wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 3 Tagen anerkannt. www.vkg.ch/fortbildung

Wenn Sie im Anschluss die eidgenössische Prüfung absolvieren, übernimmt der Bund 50% der Kosten. Informationen finden Sie hier

Lehrmittel
Wir arbeiten mit der Lernplattform von MaxBrain. Die Kursunterlagen werden nur in elektronischer Form abgegeben. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung dazu Ihre persönliche Mail-Adresse an. Sie erhalten für das Login den Link zur Anmeldung ca. zwei Wochen vor Kursstart.

Externe Unterlagen und Normen sind nicht inklusive.

Ausbildung Brandschutz-Experte/in: Modul 5 - Konzepte mit Nachweisen

17. Oktober 202208:30 Uhr ZürichAFC AKADEMIE

Kurzbeschrieb
Mit unserem Modul 5 Konzepte mit Nachweisen in unserem Weg zum Brandschutzexperten/in sind Sie bestens vorbereitet um die anspruchsvolle Prüfung zum Experten bei der VKF zu bestehen.

Unser Modul dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.

Das Kursmodul bietet die Ausbildungsmöglichkeit in einem anspruchsvollen Fachbereich, insbesondere hinsichtlich den zukünftigen Brandschutzvorschriften 2026 sich weiterzubilden. Risikobasierter Brandschutz ermöglicht Alternativen zu einer deskriptiven Auslegung des Brandschutzes, womit wirtschaftliche Optimierungen und Kompensationsmassnahmen möglich werden, ohne das Schutzziel zu beeinträchtigen.

Folgende Themen werden unterrichtet: Risikoanalysen, Schutzziel-Definitionen und Grenzkosten-Überlegungen, Optimierungen – Kompensationsmassnahmen und Ersatz-Massnahmen im Brandschutz für einfache und komplexe Fragestellungen, Brandsimulationen speziell für RWA-Simulationen, Fluchtwegsimulationen, Tragwerks-Simulationen. Es werden keine Simulationen selbst durchgeführt. Letztlich ist das Thema ein Muss für jeden angehenden Brandschutz-Experten.

Zielpublikum
Brandschutzfachleute, die die Prüfung zum eidg. Dipl. Brandschutzexperte/ -in ablegen möchten und sich optimal dafür vorbereiten wollen. Architekten, GU-TUs, Fachplaner, Bauleiter, Unternehmer (Errichter) und sonstige Spezialisten.

Hauptthemen
Einführung in Risikoanalysen
Einführung in Schutzziel-Definitionen
Prozess des risiko-basierten Ansatzes
Fluchtweg-, Personenstromsimulationen
Brandsimulationen (insb. RWA-Simulationen)
Tragwerks-Nachweise (Euro-Code, etc.)
ASET-RSET-Nachweise
Kursdauer
08:30 Uhr – 16:30 Uhr

Datum
17.10.200 bis 20.10.2022

Kosten
Fr. 3’600.–

Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Zulassungsbedingungen
Brandschutzfachmann mit eidg. FA, CAS Brandschutz, anerkannter Fachingenieur Lignum oder eine gleichwertige Ausbildung. Sur Dossier werden auch Teilnehmer mit anderen Abschlüssen akzeptiert, die sich in diesem spannenden Fachbereich weiterbilden möchten.

Die Zulassungskriterien richten sich nach der Prüfungsordnung der VKF. www.vkf.ch/Prüfungsordnung

Für die Zulassung zur eidg. Prüfung müssen 3 Jahre hauptberufliche (>50 %) Tätigkeit in der Planung und / oder Ausführung von baulichen Massnahmen im vorbeugendem Brandschutz nachgewiesen werden.

Prüfung
Die Prüfung wird durch VKF durchgeführt. Die Prüfung ist nicht im Kurs enthalten und die Prüfungsanmeldung ist Sache der Kursteilnehmer. Die Prüfungen werden im Herbst (i.d.R. November) durchgeführt. Die genauen Prüfungstermine werden durch die VKF publiziert.

Anerkennung und finanzielle Förderung
Das Modul 5 wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 3 Tagen anerkannt. www.vkg.ch/fortbildung

Wenn Sie im Anschluss die eidgenössische Prüfung absolvieren, übernimmt der Bund 50% der Kosten. Informationen finden Sie hier

Lehrmittel
Wir arbeiten mit der Lernplattform von MaxBrain. Die Kursunterlagen werden nur in elektronischer Form abgegeben. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung dazu Ihre persönliche Mail-Adresse an. Sie erhalten für das Login den Link zur Anmeldung ca. zwei Wochen vor Kursstart.

Externe Unterlagen und Normen sind nicht inklusive.