Konzepte mit Nachweisen

Konzepte mit Nachweisen

17. Oktober 202208:30 Uhr ZürichAFC AKADEMIE

Kurzbeschrieb
Mit unserem Modul 5 Konzepte mit Nachweisen in unserem Weg zum Brandschutzexperten/in sind Sie bestens vorbereitet um die anspruchsvolle Prüfung zum Experten bei der VKF zu bestehen.

Unser Modul dient zur spezifischen Fach-Vertiefung. Als Minimal-Anforderung ist ein Brandschutz-Wissen auf Stufe Grundlagenkurs Brandschutz-Fachmann Voraussetzung um dem Stoff folgen zu können.

Das Kursmodul bietet die Ausbildungsmöglichkeit in einem anspruchsvollen Fachbereich, insbesondere hinsichtlich den zukünftigen Brandschutzvorschriften 2026 sich weiterzubilden. Risikobasierter Brandschutz ermöglicht Alternativen zu einer deskriptiven Auslegung des Brandschutzes, womit wirtschaftliche Optimierungen und Kompensationsmassnahmen möglich werden, ohne das Schutzziel zu beeinträchtigen.

Folgende Themen werden unterrichtet: Risikoanalysen, Schutzziel-Definitionen und Grenzkosten-Überlegungen, Optimierungen – Kompensationsmassnahmen und Ersatz-Massnahmen im Brandschutz für einfache und komplexe Fragestellungen, Brandsimulationen speziell für RWA-Simulationen, Fluchtwegsimulationen, Tragwerks-Simulationen. Es werden keine Simulationen selbst durchgeführt. Letztlich ist das Thema ein Muss für jeden angehenden Brandschutz-Experten.

Zielpublikum
Brandschutzfachleute, die die Prüfung zum eidg. Dipl. Brandschutzexperte/ -in ablegen möchten und sich optimal dafür vorbereiten wollen. Architekten, GU-TUs, Fachplaner, Bauleiter, Unternehmer (Errichter) und sonstige Spezialisten.

Hauptthemen
Einführung in Risikoanalysen
Einführung in Schutzziel-Definitionen
Prozess des risiko-basierten Ansatzes
Fluchtweg-, Personenstromsimulationen
Brandsimulationen (insb. RWA-Simulationen)
Tragwerks-Nachweise (Euro-Code, etc.)
ASET-RSET-Nachweise
Methode
Hoher Praxisbezug, Theorie und Workshops zur Vertiefung. Gezieltes Selbststudium zur Vorbereitung.

Anerkennung und finanzielle Förderung
Das Modul 5 wird als Fortbildung für die Rezertifizierung von Fachpersonen im Bereich Brandschutz der VKF mit 3 Tagen anerkannt. www.vkg.ch/fortbildung

Wenn Sie im Anschluss die eidgenössische Prüfung absolvieren, übernimmt der Bund 50% der Kosten. Informationen finden Sie hier

Referenten und Lehrmittel
Wie bei allen AFC-Akademie-Kursen dozieren ausgewiesene Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in ihrem Fachgebiet und mit grossem Praxisbezug aus dem beruflichen Alltag.

Wie bei allen AFC-Akademie-Kursen dozieren ausgewiesene Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in ihrem Fachgebiet und mit grossem Praxisbezug aus dem beruflichen Alltag.

Zusätzlich ist der gesamte Lerninhalt und e-Learning Einheiten kompakt auf der LMS-Plattform von MaxBrain digital und jederzeit, ob vor Ort oder im Homeoffice, abrufbar. Die Kursunterlagen werden nur in elektronischer Form abgegeben. Die VKF-Brandschutzvorschriften sind nicht inklusive. Externe Normen müssen selbst erworben werden.

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung dazu Ihre persönliche Mail-Adresse an. Sie erhalten für das Login den Link zur Anmeldung ca. zwei Wochen vor Kursstart. Völlig einfach und unkompliziert! Eine äusserst effektive Lernmethode, die auch Ihnen Spass machen wird.

Mit virtuellen Rundgängen erhalten unsere Kursteilnehmer die einzigartige Möglichkeit ein reales Gebäude zu begehen und die brandschutztechnische Beurteilung mit Hilfe unterschiedlicher Aufgabenstellungen praxisnah zu üben.

Kursdauer
3 Tage

08:30 Uhr – 16:30 Uhr

Datum
17.10.2022 bis 19.10.2022

Kosten
Fr. 2’700.–

Im Preis inbegriffen sind:
Pausen-/Mittagsverpflegung, Kursunterlagen in elektronischer Form auf unserer Lernplattform MaxBrain.

Zulassungsbedingungen
Die Zulassungskriterien richten sich nach der Prüfungsordnung der VKF. www.vkf.ch/Prüfungsordnung

Um zum Lehrgang zugelassen zu werden, wird der eidgenössische Fachausweis Brandschutzfachmann/-frau oder das Zertifikat Brandschutzfachmann/-frau VKF oder das Zertifikat Brandschutzfachmann/-frau CFPA oder ein gleichwertiger Ausweis benötigt.

Hinweis:
Zur Berufsprüfung Brandschutzexperte/in wird zugelassen wer:
a) den Fachausweis als Brandschutzfachmann/-frau besitzt oder
b) einen gleichwertigen Abschluss vorweist und
c) über mindestens 3 Jahre hauptberufliche (>50%) Tätigkeit in der Planung und / oder Ausführung von baulichen Massnahmen im vorbeugenden Brandschutz nachweist.

Wer nicht über den eidgenössischen Fachausweis verfügt, hat die Möglichkeit, seine entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten über ein Gleichwertigkeitsanerkennungsverfahren nachzuweisen.

Prüfung
Modulabschlusstest CHF 400.–

Die Prüfung wird durch die Firma S-CERT AG durchgeführt. Die Prüfungskosten von CHF 400.00 sind nicht im Kurs enthalten. Falls Sie die Prüfung absolvieren möchten, bitten wir Sie dies im entsprechenden Feld im Anmeldeformular zu bestätigen. Wir melden Sie dann bei der für die Zertifizierung zuständigen Firma S-CERT AG an. Dieser Abschluss-Test wird durch die Firma S-CERT AG durchgeführt.

Die eidg. dipl. Prüfung zum Brandschutzexperten/in wird durch VKF durchgeführt. Die Prüfung ist nicht im Kurs enthalten und die Prüfungsanmeldung ist Sache der Kursteilnehmer. Die Prüfungen werden im Herbst (i.d.R. November) durchgeführt. Die genauen Prüfungstermine werden durch die VKF publiziert.

Teilnehmeranzahl
Der Kurs wird ab 12 Teilnehmer durchgeführt, maximal 30 Kursteilnehmer.

Kursleitung und Kursadministration
Kursleitung: Christian Kohler
Kursadministration: Monika Geisler: +41 58 450 00 80

Kursort
TECHNOPARK Zürich, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich